Kleiner Nachtrag zum 14.02. im Hambacher Forst

Küchen KollektivDNAm 12.02.2016 fanden im Hambacher Forst der, „Waldspaziergang“ und Köln goes Wald“ statt. Auf dem Wiesen Camp wurde vom Küchen Kollektiv DN, heiß Getränke angeboten und Eintopf ausgereicht.

Die Vorbereitungen für das Essen fingen schon am Samstag, dem 11. Februar, an. Es wurde alles geschnippelt und die Ausrüstung, 100 Teller & Tassen, 60 Löffel*, Gasbrenner usw., bereitgestellt. Am Sonntag gegen 8 Uhr holte der Wecker uns aus den Betten. Es wurden die Gasbrenner mit den darauf befindlichen zwei Töpfen -einem mit 50l Suppe und einem mit 40l Wasser für Getränke- eingeheizt. Gegen 13 Uhr befanden wir uns dann auf dem Weg in den ca. 12 km entfernten Hambacher Forst. Mit Hilfe eines Handwagens brachten wir das Essen, Getränke und Besteck auf die Wiese. Der Boden taute im laufe des Tages auf und ein leichter Wind wehte.
Wir bauten alles auf. An Getränken standen 2 × 5l Kaffee und 12l Tee in Thermobehältnissen bereit. Einen Teil der Suppe machten wir auf dem eigens dafür mitgebrachten Gasbrenner heiß, während der Waldspaziergang auf dem Platz der Wiesenbesetzung ankamen. Das Essen wurde ausgegeben und der Platz füllte sich. Nach den Zählungen waren ca. 140 Menschen vor Ort. Vor einem Monat kochten wir für ca. 300 Menschen die sich an einem Sonntag in den Resten des Hambacher Forst einfanden.
Nachdem die meisten ihre Mahlzeit vertilgt hatten und es an der Ausreiche langsam ruhiger wurde, kamen alle auf dem Platz zusammen. Das Wort wurde an eine Person aus dem Kollektiv gereicht, diese erklärte woraus die Suppe bestand und wies auf die Herkunft der Lebensmittel hin. Dies stellt eine wichtige Angelegenheit für uns dar. Die Suppe beinhaltete Kartoffeln, Zwiebel, Petersilienwurzel und Hokaido Kürbis. Die Lebensmittel/ das Gemüse stammen meist aus regionalem Anbau. Eine solidarische Zusammenarbeit mit Bauern aus der Umgebung ist mitunter die Vorrausetzung für das Küchen-Kollektiv.
Darauf trat Applaus aus der Zuhörer_innenschaft ein und der Waldspaziergang wurde fortgesetzt. Wir packten unser Equipment wieder zusammen und genossen noch für ein paar Stunden unseren Aufenthalt im Wald. Kurz bevor es dunkel wurde, holte uns eine Unterstützer_in mit ihrem Transporter ab. Zuhause angekommen wurde das Material wiedermals verladen. Montags ging dann noch zu guter Letzt der Abwaschtag und das Einsortieren der Ausrüstung über die Bühne.

Danke an alle! Die Küche lebt also für und nur durch euch!

Dat Küchen Kollektiv und alleeeee

*wir freuen uns sehr über „Löffelspenden“, denn unser Bestand hat sich stark verringert, es werden ca. 100 Stück benötigt.

Weitere Interessante Links:

      Fotos vom Kochen für den Waldspaziergang [Hier]
      Informationen zum Waldspaziergang am 13.03. [Hier]
      Du möchtest uns Unterstützen? [Hier]
      Skill Sharing Camp im Rheinland vom 25.03.-03.04.2016 [Hier]




Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken & handeln!Willst du auch bei der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien: